Aktuelles

Deutscher Engagementpreis 2018

Deutscher Engagementpreis 2018

Ab sofort können Weseler und Weselerinnen bis zum 22. Oktober das Stadttaubenprojekt in Wesel beim Deutschen Engagementpreis unterstützen. 

Das Stadttaubenprojekt Wesel-Hamm e.V. von Silja Meyer-Suchsland leistet durch seine drei Stadttaubenhäuser in Wesel (und eines in Hamm) eine tierschutzgerechte Bestandsregulierung der Stadttauben. Durch den Austausch gelegter Taubeneier in Kunsteier kommen weniger neue Stadttauben zur Welt.

Silja Meyer-Suchsland hat 2017 den Weseler Ehrenamtspreis verliehen bekommen.
Abgestimmt werden kann unter www.deutscher-engagementpreis.de

Stadttaubenprojekt
Stadttauben sind bereits bundesweit in jeder größeren Stadt ein Problem. Das Engagement von Silja Meyer-Suchsland besteht im täglichen Betreiben der Taubenhäuser, Anleitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Beratung der Gebäudeinhaberinnen und Gebäudeinhaber in Sachen Taubenvergrämung, Versorgung verletzter Fundtauben. Das erste Taubenhaus wurde 2010 am Klärwerk am Rhein errichtet. 2011 folgte ein weiteres Haus in der Innenstadt. Seit 2015 gibt es ein drittes Taubenhaus im Domviertel.
Ziele des Projekts sind die Stadthygiene, der Gebäudeschutz sowie der Tierschutzgedanke. Stadttauben sind verwilderte Haustiere. Sie sind die Nachkommen abhanden gekommener oder ausgesetzter Haus-, Brief und Rassetauben. Diese stranden letztlich in den Städten und führen zu viel Ärger. Das Stadttaubenprojekt ist nachhaltig und ersetzt die früher angewandte Vergiftung/Tötung der Tauben.

Deutscher Engagementpreis
Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Die breit aufgestellte Auszeichnung mit bundesweiter Beteiligung stärkt die Wertschätzung von freiwilligem Engagement und rückt den vorbildlichen Einsatz für das Gemeinwohl ins Licht der Öffentlichkeit. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Teile diesen Artikel: