3. September 2021 / Allgemein

Quo vadis, Niederrheinhalle? – Bedarfsanalyse gestartet

Niederrheinhalle wird abgerissen

Feste, Konzerte, Spritzen – die Weseler Niederrheinhalle war fast sieben Jahrzehnte für tausende von Menschen aus Wesel und Umgebung eine »Hochburg« des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens. Zahlreiche Prominente, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Vorgänger im Kanzleramt, traten hier auf, hielten Reden und begeisterten Menschen. Ob Frühstücken mit Hannelore Kraft, Lachen mit Dieter Nuhr oder Singen mit Guildo Horn, für nahezu jeden Anlass bot die Niederrheinhalle Platz und Ambiente. Aktuell leisten die Räume der Halle einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen die Corona-Pandemie: Das Impfzentrum des Kreises Wesel ist hier untergebracht. Doch der »Zahn der Zeit« nagt an dem Gebäude und hat sichtbar seine Spuren hinterlassen. Der Rat der Stadt Wesel hat deshalb 2020 beschlossen, dass die Niederrheinhalle abgerissen wird.

Auf der Grundlage einer Befragung wird nun ermittelt, in welcher Form eine Eventhalle heute und in den kommenden Jahren in Wesel benötigt wird. Dazu wurden Vereine, Unternehmen sowie Veranstalter aus Wesel angeschrieben. Die Antworten werden von den Fachleuten des Unternehmens „CIMA Beratung + Management GmbH“ aus Köln ausgewertet. Sobald die Ergebnisse vorliegen, wird der Rat der Stadt Wesel darüber informiert.

Vorerst können sich Bürger*innen weiterhin ohne einen Termin im Impfzentrum impfen lassen. Alle Informationen zum Impfangebot des Kreises finden Interessierte hier.

Quelle: Stadt Wesel

Bildquelle: ©Pixabay / lograstudio

Meistgelesene Artikel

Trendsportanlage am Auesee
Good Vibes

Bürger*innen können mitgestalten und Ideen bewerten

weiterlesen...
Ein blauer Esel tanzt durch den Heubergpark
Good Vibes

Urban Artists treiben es wieder bunt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tote nach Schüssen in Kopenhagener Einkaufszentrum
Aus aller Welt

Schüsse knallen, dann bricht Panik aus. In einem Einkaufszentrum in Kopenhagen werden mehrere Menschen mit Schüssen getötet. Ein Verdächtiger wird gefasst.

weiterlesen...
Zwei Frauen nach Hai-Angriffen in Ägypten getötet
Aus aller Welt

An den Stränden um Hurghada tummeln sich das ganze Jahr über Urlauber und Wassersportler. Zwischenfälle mit Haien sind eigentlich äußerst selten. Doch nun kommen gleich zwei Frauen nach Hai-Angriffen ums Leben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Von Blumen und abgeknickten Zweigen
Allgemein

Holocaust-Gedenktag 2022

weiterlesen...
Spannende Exkursionen in den Herbstferien: Auf ins Neue Lippetal
Allgemein

Entdecke die Artenvielfalt an der Lippe

weiterlesen...