1. Juli 2019 / Allgemein

Weseler Klimaschutzpreis 2019 – 5.000 Euro für Klima- und Umweltschutz in Wesel

Wesel App informiert

Die Stadt Wesel und innogy SE zeichnen in diesem Jahr wieder mit dem innogy Klimaschutzpreis Wesel lokale Projekte aus, die die Umwelt und das Klima schützen. Energieeinsparung, umweltfreundliche Mobilität, der Schutz von Insekten und anderen Arten oder Umweltbildung für Jung und Alt: die unterschiedlichsten Projekte können gewinnen, ganz gleich ob sie schon umgesetzt oder noch in Planung sind.

Vom 01. Juli bis 30. September 2019 können sich Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Unternehmen, Personengruppen, Arbeitsgemeinschaften oder Institutionen um den Klimaschutzpreis bewerben. Der Hauptgewinn lockt mit 2.500 Euro. Die Plätze zwei und drei werden mit 1.500 Euro bzw. 1.000 Euro belohnt.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist einfach: Entweder man bewirbt sich selbst oder man schlägt eine andere Person oder Institution vor. Eine kurze, formlose Beschreibung des Projektes reicht aus. Gerne können Fotos, Bilder oder Skizzen zur Veranschaulichung beigefügt werden. Die Stadt Wesel und innogy SE freuen sich besonders über Bewerbungen von Schulen und Kindergärten, die sich z.B. im Bereich der Umweltbildung engagieren.

Bewerbungen sind bei der Stadt Wesel, Klimaschutzmanagerin, z.Hd. Frau Ingrid von Eerde, Klever-Tor-Platz 1, 46483 Wesel oder unter  ingrid.von-eerde@wesel.de einzureichen. Für Rückfragen steht Ingrid von Eerde auch telefonisch unter 0281/203-2724 zur Verfügung. Die Preisverleihung findet am Dienstag, 11. November 2019, um 14 Uhr, im Weseler Rathaus statt. Die Preisträgerin bzw. der Preisträger muss damit einverstanden sein, dass Name und Projekt in der Presse und im Internet veröffentlicht werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Downloads
Ausschreibungsunterlagen Klimaschutzpreis 2019 (PDF 506 KB)

Meistgelesene Artikel

Sternsinger*innen zu Gast im Rathaus Wesel
Good Vibes

Gemeinschaftsgefühl stärken und Spenden sammeln

weiterlesen...
Voerde - Vermeintlicher Fahrer nach Unfallflucht ermittelt
Polizeimeldung

Polizei sucht namentlich nicht bekannten Zeugen

weiterlesen...
Mit dem Rad oder dem Bus? Von der Mobilität der Zukunft
Aktueller Hinweis

Ideen gesucht, vier Bürgerversammlungen am 28. Januar

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 2000 Mitarbeiter fehlen in Gefängnissen
Aus aller Welt

Die Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten sind voll, aber es fehlt überall an Personal. Dadurch kommt unter anderem die Resozialisierung von Sträflingen kommt zu kurz.

weiterlesen...
Grizzlybär-Bestände in den Rocky Mountains erholen sich
Aus aller Welt

Es ist auf den ersten Blick eine gute Nachricht: Grizzlybären könnten bald nicht mehr als gefährdete Art gelten. Doch Naturschützer fürchten, was danach folgen könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beratungsangebot zum Thema
Allgemein

So sparen Sie in den nächsten Jahren

weiterlesen...
Weseler Fledermausnacht am 3. September
Allgemein

Dem Geheimnis von Batman auf der Spur

weiterlesen...