24. Juni 2022 / Aus aller Welt

Achtjähriger aus Oldenburg weiter vermisst

Ein kleiner Junge aus Oldenburg ist seit einer Woche verschwunden. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

Polizisten und Helfer mit einem Suchhund suchen nach einem vermissten Kind.

Auch eine Woche nach seinem Verschwinden ist ein achtjähriger Junge aus Oldenburg noch nicht gefunden worden. Die Polizei setze die Suche fort und gehe verschiedenen Hinweisen nach, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

Der geistig behinderte Junge war am vergangenen Freitag (17.6.) zum letzten Mal gesehen worden. Am Donnerstag hatte die Polizei von Hinweisen gesprochen, dass Joe Opfer eines Verbrechens geworden sein könnte. Zusätzlich zu der Sonderorganisation, die die Suche organisiert, wurde eine Mordkommission gebildet.

Die Menschen in der niedersächsischen Universitätsstadt bangen um den Jungen. Viele gehen auch auf eigene Faust auf Suche - so wie drei Leute um die 30 Jahre, die am Freitag einen Spielplatz und Waldstücke in Wehnen absuchten. Der kleine Ort am Stadtrand gehört schon zu Bad Zwischenahn im Kreis Ammerland. «Da ist ein kleines Kind, das Hilfe braucht», sagte einer der drei. Joe sei «ein kleiner Junge aus der Nachbarschaft», auch wenn er ihn nicht persönlich kenne. Seine Freundin und er hielten seit Tagen auch auf Radtouren morgens und abends nach dem Vermissten Ausschau.

Die Polizei hat nach eigenen Angaben von Anfang an in alle Richtungen ermittelt: «Neben dem Vermisstenfall wurde auch ein Unglücksfall oder ein Gewaltverbrechen zu keinem Zeitpunkt ausgeschlossen.»


Bildnachweis: © Andre van Elten/dpa/TNN/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Sternsinger*innen zu Gast im Rathaus Wesel
Good Vibes

Gemeinschaftsgefühl stärken und Spenden sammeln

weiterlesen...
Voerde - Vermeintlicher Fahrer nach Unfallflucht ermittelt
Polizeimeldung

Polizei sucht namentlich nicht bekannten Zeugen

weiterlesen...
Mit dem Rad oder dem Bus? Von der Mobilität der Zukunft
Aktueller Hinweis

Ideen gesucht, vier Bürgerversammlungen am 28. Januar

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Tote in Österreich - Große Lawinen-Gefahr
Aus aller Welt

In großen Teilen der österreichischen Alpen herrscht nach ergiebigen Schneefällen die zweithöchste Lawinenwarnstufe. Zwei Wintersportler sterben unter den Schneemassen.

weiterlesen...
Unfall mit sieben Fahrzeugen auf der A3 - Ein Toter
Aus aller Welt

Die Autobahn 3 bei Frankfurt gleicht einem Trümmerfeld. Mitten in der Nacht kommt es erst zu einem Auffahrunfall, dann krachen weitere Wagen in die Unfallstelle. Traurige Bilanz: Ein Toter und fünf Verletzte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Zwei Tote in Österreich - Große Lawinen-Gefahr
Aus aller Welt

In großen Teilen der österreichischen Alpen herrscht nach ergiebigen Schneefällen die zweithöchste Lawinenwarnstufe. Zwei Wintersportler sterben unter den Schneemassen.

weiterlesen...
Unfall mit sieben Fahrzeugen auf der A3 - Ein Toter
Aus aller Welt

Die Autobahn 3 bei Frankfurt gleicht einem Trümmerfeld. Mitten in der Nacht kommt es erst zu einem Auffahrunfall, dann krachen weitere Wagen in die Unfallstelle. Traurige Bilanz: Ein Toter und fünf Verletzte.

weiterlesen...