15. November 2021 / Aus aller Welt

Polizei in Schweden ermittelt wegen Kindesmord

Ein Kind ist gestorben, ein anderes wurde schwer verletzt. Ein Mann und eine Frau stehen unter Verdacht.

Ein Wohnblock in Hässelby: Die Polizei vermutet, dass die Kinder aus großer Höhe gefallen sind.

Nach dem Fund zweier schwer verletzter Kinder vor einem Wohnhaus in Schweden stehen ein Mann und eine Frau unter Mordverdacht. Die Polizei vermutet, dass die Kinder aus großer Höhe gefallen sind.

Eines der Kinder aus Hässelby, nordwestlich von Stockholm, starb am Montag im Krankenhaus an den Verletzungen, das andere wurde den Angaben nach schwer verletzt. Die Polizei vermutet, dass sie Opfer eines Verbrechens wurden.

Gegen den Mann und die Frau werde wegen Mordes und versuchten Mordes ermittelt, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Die schwedische Nachrichtenagentur TT berichtete, dass alle vier miteinander verwandt sind. Beide Kinder sollen jünger als zehn Jahre alt sein.


Bildnachweis: © Fredrik Sandberg/TT News Agency/AP/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Wir suchen City-App Manager (m/w/d)
Karriere

Werde Teil unseres Teams!

weiterlesen...
Voerde - Polizei sucht Autofahrerin und weitere Zeugen nach Unfall
Polizeimeldung

Zusammenstoß zwischen Autofahrerin und einem Radfahrer

weiterlesen...
POL-WES: Kreis Wesel - Falsche Polizisten wieder aktiv
Polizeimeldung

Polizei warnt vor den Maschen der Betrüger

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Schneechaos in Griechenland und der Türkei
Aus aller Welt

Schnee en masse in Griechenland und der Türkei: In Athen verbringen Tausende Autofahrer die Nacht in ihren Wagen auf Autobahnen. In Istanbul wird das Benutzen von privaten Fahrzeugen untersagt.

weiterlesen...
Weltraumteleskop «James Webb» erreicht Zielorbit
Aus aller Welt

Rund 30 Jahre dauerte die Entwicklung und kostete etwa 10 Milliarden Dollar. Das «James-Webb»-Teleskop, das unter anderem Erkenntnisse über die Zeit nach dem Urknall bringen soll, hat sein Reiseziel erreicht.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Schneechaos in Griechenland und der Türkei
Aus aller Welt

Schnee en masse in Griechenland und der Türkei: In Athen verbringen Tausende Autofahrer die Nacht in ihren Wagen auf Autobahnen. In Istanbul wird das Benutzen von privaten Fahrzeugen untersagt.

weiterlesen...
Weltraumteleskop «James Webb» erreicht Zielorbit
Aus aller Welt

Rund 30 Jahre dauerte die Entwicklung und kostete etwa 10 Milliarden Dollar. Das «James-Webb»-Teleskop, das unter anderem Erkenntnisse über die Zeit nach dem Urknall bringen soll, hat sein Reiseziel erreicht.

weiterlesen...