23. November 2017 / Polizeimeldung

Startschuss für die Weihnachtsmarktsaison

Polizei zeigt Präsenz

Startschuss für die Weihnachtsmarktsaison

Kreis Wesel (ots) - Es ist wieder so weit: Jede Menge Besucher strömen durch die engen Gassen oder stehen dicht gedrängt an den festlich geschmückten Ständen. Die Weihnachtsmärkte sind größtenteils bereits eröffnet und ziehen Jung und Alt in ihren Bann.

Doch nicht nur Menschen in Weihnachtsstimmung ziehen die Märkte an, auch die Taschendiebe stehen bereits in den Startlöchern, denn für sie beginnt jetzt eine lohnenswerte Zeit:

Die Langfinger nutzen das Gedränge und Menschenmengen aus, um sich zu bereichern. Sie rücken unangenehm dicht an ihr Opfer heran, bis es sich ärgerlich abwendet und dadurch die umgehängte Tasche oder das Portemonnaie in der Manteltasche quasi griffbereit anbietet. Innerhalb weniger Sekunden sind Brieftasche, Kreditkarte oder das Handy verschwunden.

Kreisweit verzeichnete die Polizei im Jahr 2016 insgesamt 494 Taschendiebstähle. 65 davon ereigneten sich allein im November und Dezember.

Dabei ist nicht nur der Verlust des Bargelds ärgerlich, vor allem der damit ebenfalls abhanden gekommene Inhalt der Geldbörse. Personalausweis, Führerschein, Fahrzeugschein, Kreditkarten sind nicht ganz billig in der Wiederbeschaffung. Von der Rennerei zu den Behörden und Ämtern mal ganz abgesehen.

Um den Taschendiebe die Tour zu vermasseln, helfen Tipps der Kriminalprävention im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Für weitere Fragen, Anregungen und Tipps stehen die Mitarbeiter des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz in Wesel (Schillstraße 46, 46483 Wesel, Tel.: 0281 / 107 - 4420) kostenlos zur Verfügung.

Die Polizei im Kreis Wesel wird auch in diesem Jahr wieder mit zivilen und uniformierten Streifen auf den Weihnachtsmärkten unterwegs sein. Gerade auch die Bezirksdienstbeamten, die viele Menschen aus Bürgerberatungen oder von Veranstaltungen her kennen, stehen als Ansprechpartner auf den Weihnachtsmärkten zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Advents-und Weihnachtszeit!

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle 
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Meistgelesene Artikel

Mehr Rechte für den „Draht-Esel“
Schon gewusst?

Neue Fahrradstraßen in Wesel

weiterlesen...
Weseler Winter: Anmeldung zum Eisstockschießen jetzt möglich
Good Vibes

Am 19.12. findet das große Finale statt

weiterlesen...
UNESCO-Welterbe in Wesel-Flüren
Good Vibes

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp nimmt Urkunde entgegen

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Keine Millionen-Entschädigung für Helmut Kohls Witwe
Aus aller Welt

Memoirenschreiber Heribert Schwan brachte Details aus Gesprächen mit Helmut Kohl als Buch heraus. Der Altkanzler sollte als Entschädigung eine Million Euro bekommen. Dieser Anspruch ist nicht vererbbar.

weiterlesen...
Biontech arbeitet an Impfstoff-Anpassung
Aus aller Welt

«Keine Zeit verlieren» - das ist die Devise. Biontech hat eine mögliche Anpassung des Impfstoffes im Blick. Erkenntnisse soll es bald geben.

weiterlesen...