17. September 2021 / Schon gewusst?

Kulturnacht-Flyer: Alle Informationen für die Hosentasche

Das umfangreiche Programm übersichtlich aufgearbeitet für die Hosentasche

Die Weseler Kulturnacht, die in diesem Jahr am 18. September stattfindet, ist ein besonderes Highlight im Veranstaltungskalender. An atmosphärischen Plätzen in der Innenstadt präsentieren sich zahlreiche lokale und regionale Künstler, Künstlergruppen und Vereine aus der Hansestadt. 
Das umfangreiche Programm gibt es jetzt übersichtlich aufgearbeitet für die Hosentasche. Ein Faltblatt, das in der Stadtinformation am Großen Markt erhältlich ist, zeigt die Orte des Geschehens mit Verbindungswegen in einem Kartenausschnitt. Auch die Bändchenausgabepunkte sind markiert. 

Wer es lieber digital mag, findet auf der Internetseite von WeselMarketing umfangreiche Informationen zur Weseler Kulturnacht.

Für alle Programmpunkte, die in Innenräumen stattfinden, gilt die 3G-Regel und - mit Ausnahme eines festen Sitzplatzes - die Maskenpflicht. Der Nachweis, dass die Besucher geimpft, genesen oder getestet sind, muss nur einmal erbracht werden. Die Besucher erhalten an sieben Punkten in der Stadt ein Bändchen, mit dem sie überall Einlass bekommen. Im Außenbereich gibt es keine Bändchen-Pflicht. Die Maske ist an Verkaufsständen und in Warteschlangen zu tragen und überall, wo ausreichender Abstand nicht möglich ist.

Hier gibt es die Bändchen: Großer Markt (13 bis 20 Uhr), Trapp-Gelände (16.30 bis 22 Uhr), Markt der Künste (Zitadelle, 16.30 bis 22 Uhr). Weitere Ausgabepunkte sind das LVR-Niederrheinmuseum, das Bühnenhaus, das Comet-Cinecenter Kino und die speziellen Angebote für Kinder. 

Zusätzlich sind alle Programmpunkte – das sind insgesamt mehr als 25 – auf einem Zeitplan kompakt dargestellt. So sieht man auf einen Blick, was wann und wo stattfindet. Farblich hervorgehoben sind spezielle Angebote für Kinder und Familien. Kunst und Kultur auch den Kleinen näherzubringen, ist auch in diesem Jahr wieder ein zentrales Anliegen der Veranstalter. So sorgen unter anderem die Stadtentdeckerin Ingeborg Deselaers-Pottgießer mit ihrem Programm »Fritz&Alma entdecken Wesel« und Lisa Goitowski tänzerisch für Spaß und Bewegung. Die Stadt Wesel präsentiert unter dem Motto »Kinderrechte jetzt!« Aktionen zum Weltkindertag. Die Lebenshilfe lädt ein zu einer Lesung aus »Pinipas Abenteuer«. Der Niederrheinische Kunstverein hat ebenfalls eine besondere Aktion geplant: Angeregt durch den Besuch der Ausstellung »Malerei feiern« können die Kinder Papphocker bemalen, die anschließend mitgenommen werden dürfen. Das LVR-Niederrheinmuseum präsentiert mit »Menschen, Bilder, Orte – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland« eine Ausstellung, die so aufgearbeitet ist, dass sie sich für Erwachsene und Kinder gleichermaßen eignet.  

Quelle: Stadt Wesel

Bildquelle: Pixabay / Falcohusky

Neueste Artikel

Nigeria: Polizei findet 20 mumifizierte Leichen in Wohnhaus
Aus aller Welt

Waren es Ritualmorde? Die Polizei macht in einem Gebäude in der Stadt Benin eine grauenerregende Entdeckung: Mumien von 15 Männern, drei Frauen und zwei Kindern.

weiterlesen...
Tote bei Unwettern in Europa - Deutschland wappnet sich
Aus aller Welt

Böen mit einer Geschwindigkeit von mehr als 200 Kilometern pro Stunde, mindestens 12 Tote - das ist die Bilanz heftiger Unwetter im Mittelmeerraum und in Österreich. Teile Deutschlands wappnen sich für «regional extremen Dauerregen».

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie