26. Juni 2020 / Allgemein

DRK Kreisverband Niederrhein hat jetzt auch eine Rettungshundestaffel

Erster Einsatz für die sechsbeinigen Teams

Kreis Wesel/Sauerland. Neun Mitglieder und elf Hunde umfasst die neue Rettungshundestaffel des DRK Kreisverbands Niederrhein. „Mit dieser Einheit haben wir die letzte Lücke in der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr im Kreis Wesel geschlossen“, erläutert Oliver Rühl, DRK-Kreisbereitschaftsleiter. Ein ehemaliges Notarztfahrzeug wurde in Eigenleistung für den Transport der Teams umgebaut. Die Einsätze der Hundestaffeln werden durch den Landesverband koordiniert und durch den Einsatzführungsdienst der Kreisbereitschaftsleitung begleitet.

Der erste Auftrag der niederrheinischen Rettungsstaffel führte sie ins Sauerland. Dort waren alle 35 Hundestaffeln des Landesverbands Nordrhein im Einsatz. Gesucht wurde ein vermisster Mensch. „Wir waren mit vier Hunden aktiv dabei“, berichtet Oliver Rühl, DRK-Kreisbereitschaftsleiter. „Gemeinsam mit drei weiteren Teams hat jeder Hund eine Fläche von rund 40.000 Quadratmetern abgesucht. Das Verhalten der Hunde, ihre Anspannung und Konzentration waren beeindruckend.“ Da Rettungsarbeit auch für die Tiere Schwerstarbeit ist, wechselten sich Einsatz- und Regenerationszeiten ab.

Zum Team der Rettungshunde des DRK Kreisverbands Niederrhein gehören je zwei Appenzeller und Labradore sowie je ein Malinois-, Schäferhund-, Bullterrier- und  Australien Shephard-Mix. Zwei Mischlinge aus Griechenland vervollständigen das Hunde-Team. Die Hunde verfügen über unterschiedliche Fähigkeiten, die vom Mantrailing (Spurensuche) bis zur Flächensuche (Vermisstensuche) reichen. 

Bildunterschrift:

Drei Mitglieder der neuen Rettungshundestaffel des DRK Kreisverbands Niederrhein mit ihren Hunden: (v.l.) Joachim Terhorst mit Malinois-Mix Zeus, Jörg Kramer mit Labrodor Max und Evelyn Kramer.   Foto: DRK Kreisverband Niederrhein

Meistgelesene Artikel

UNESCO-Welterbe in Wesel-Flüren
Good Vibes

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp nimmt Urkunde entgegen

weiterlesen...
Aktion
Good Vibes

Die Wahlplakataufsteller wurden abgeräumt und die Werke fotografisch festgehalten

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Bundesanwaltschaft fordert lebenslang für Mord an Georgier
Aus aller Welt

Es war Auftragsmord, davon ist die Bundesanwaltschaft überzeugt. Der Tod eines Georgiers tschetschenischer Abstammung in Berlin könnte der neuen Bundesregierung eine diplomatische Krise bescheren.

weiterlesen...
Drosten befürchtet Omikron-Problem in Deutschland
Aus aller Welt

Derweil sind hierzulande ungefähr 30 Omikron-Fälle bekannt. Im neuen Jahr dürfte diese Zahl steigen, meint Christian Drosten. Vorsicht sei geboten, doch man solle den Teufel nicht an die Wand malen.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Spannende Exkursionen in den Herbstferien: Auf ins Neue Lippetal
Allgemein

Entdecke die Artenvielfalt an der Lippe

weiterlesen...
Baumpaten*innen gesucht!
Allgemein

Mehr als 200 Klimabäume werden verteilt

weiterlesen...