19. April 2018 / Allgemein

Fahrbahn- und Radwegsanierung an den Kreisstraßen

Wesel App informiert

Fahrbahn- und Radwegsanierung an den Kreisstraßen

Der Kreis Wesel plant für das Jahr 2018 mehrere Sanierungsarbeiten im Kreisgebiet.

„Wir sind froh, dass wir nach dem langen aber erforderlichen Vorlauf nun mit den Arbeiten beginnen können, die Aufträge sind erteilt“, betont Vorstandsmitglied Helmut Czichy. „Ein guter Zustand der Kreisstraßen leistet für den Kreis Wesel einen wichtigen Beitrag zur notwendigen Infrastruktur, die sowohl für die Menschen im Kreisgebiet als auch für die Wirtschaft wichtig ist.“

„Wir begutachten nach jeder Winterperiode sämtliche Kreisstraßen in Hinblick auf Fahrbahnschäden“, erklärt Jens Kampen vom Bauhof des Kreises Wesel. „Wir erstellen eine Prioritätenliste, ein wirtschaftliches Sanierungskonzept sowie eine erste Kostenschätzung.“

Die für die Sanierung benötigten Finanzmittel muss der Kreistag im Haushalt verabschieden. Danach können Abstimmungsgespräche mit Versorgungsträgern und den Trägern öffentlicher Belange geführt werden. Liegen alle erforderlichen Informationen vor, können die Sanierungsmaßnahmen ausgeschrieben und beauftragt werden.

Die folgenden Arbeiten konnten jetzt auf den Weg gebracht werden:

Die umfangreichste Maßnahme wird auf der Veener Straße von Alpen nach Xanten (Kreisstraße 23) durchgeführt.

Der Sanierungsbereich des Radweges beginnt hinter der Ortslage Alpen-Veen und endet am Augustusring (L480) in Xanten. Die Sanierungslänge beträgt etwa 4,8 km. Es ist geplant, die vorhandene Asphaltdeckschicht abzufräsen und durch eine neue zu ersetzen. An den vorhandenen Schadstellen wird zusätzlich noch die Asphalttragschicht saniert.

Im Kreuzungsbereich der Straße Grenzdyk ist eine Sanierung der Fahrbahn vorgesehen, bei der eine Vollsperrung notwendig sein wird. In einigen Teilbereichen ist zudem der Austausch der Tragschicht erforderlich.

Mit den Maßnahmen soll Anfang Juni 2018 begonnen werden.

Auf der K22 (Neue Straße) in Alpen ist geplant, dass zwischen der Einmündung Friedhofsweg und dem Brückenbauwerk „Schwarzer Graben“ die Fahrbahn unter Vollsperrung erneuert wird. Im Bereich des „Schwarzen Grabens“ ist ein Vollausbau der Straße auf etwa 80 bis 90 Meter vorgesehen, bei dem auch die ungebundenen Tragschichten erneuert werden. Genau an dieser Stelle wurden Absackungen festgestellt.

Geplanter Ausführungszeitraum für diese Maßnahme ist Oktober 2018.

Der Radwegabschnitt entlang der Hans-Richter-Straße (K12) in Voerde soll auf einer Länge von etwa 1,4 km saniert werden. Der Abschnitt befindet sich zwischen dem Kreuzungsbereich Albert-Einstein-Straße / Hans-Richter-Straße und dem

Kreuzungsbereich Hammweg / Hans-Richter-Straße. Im dem Sanierungsbereich ist die Erneuerung der Deckschicht geplant. In kleinen Teilstücken wird zudem die Asphalttragschicht erneuert.

Die Arbeiten sollen im Juni 2018 durchgeführt werden.

Auch der Radwegabschnitt entlang der van-de-Wall-Straße in Hamminkeln (K19) soll auf einer Länge von ca. 2,7 km saniert werden. Der Abschnitt befindet sich zwischen den Kreuzungsbereichen Stapelsweg / van-de-Wall-Straße und dem

Kreuzungsbereich Am Ehrenmal / Am Küning / van-de-Wall-Straße. Im Bereich des Radweges ist auf ca. 2,7 km eine Erneuerung der Deckschicht geplant. In kleinen Teilstücken ist ebenfalls mit dem Austausch des Tragschichtmaterials zu rechnen.

Die Sanierungsmaßnahme soll in den Sommerferien 2018 ausgeführt werden.

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beratungsangebot zum Thema
Allgemein

So sparen Sie in den nächsten Jahren

weiterlesen...
Weseler Fledermausnacht am 3. September
Allgemein

Dem Geheimnis von Batman auf der Spur

weiterlesen...