29. März 2021 / Allgemein

Haushalt 2021 mit breiter Mehrheit vom Kreistag beschlossen

Wesel App NEWS

In der Kreistagssitzung am Donnerstag, 25. März 2021, wurde der von der Verwaltung vorgeschlagene Haushalt 2021 mit großer Mehrheit beschlossen.

Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Hygiene- und Abstandsregelungen konnte die Sitzung nicht im Kreishaus stattfinden, sondern musste in die Veranstaltungshalle auf der Grav-Insel ausgelagert werden. Für alle Teilnehmenden bestand die Möglichkeit zum Selbsttest und bereits im Vorfeld verständigten sich die Fraktionen darauf, auf Haushaltsreden zu verzichten.

Der Hebesatz der allgemeinen Kreisumlage für 2021 wurde auf 36,4 % (2019 und 2020: 37 %) und die Jugendamtslage auf 23,81 % (2019: 21,13 %, 2020: 20,94 %) festgesetzt. Die Budgets aller Aufgabenbereiche, u.a. Jugendhilfe und soziale Leistungen, Umwelt- und Klimaschutz, Digitalisierung, Mobilität, aber auch für die Pandemiebekämpfung haben insgesamt ein Volumen von rd. 648,7 Mio. €. Darin sind auch rd. 100.000 Euro erhöhte Zuwendungen für die Arbeit der Vereine und Verbände enthalten.

Für Investitionen in Schulen (erstmals auch für das neue Berufskolleg in Dinslaken), Straßen und Radwegen wurden 44,2 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Der Stellenplan wurde mit insgesamt 1.320 Stellen beschlossen.

Mit den Stimmen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP sowie der Einzelkreistagsmitglieder Richard Kraschinski und Ralf Lange und gegen die Stimmen der LINKEN und der AfD wurde der Haushalt mit breiter Mehrheit beschlossen.

Der Landrat wies darauf hin, dass es der erste Haushaltsbeschluss in seiner Amtszeit sei: „Der erste Haushaltsentwurf, den ich vorgelegt habe, war sicherlich für die Politik kein einfacher.  Mitten in der Pandemie ist es dennoch gelungen einen Haushalt mit einer sehr, sehr breiten Mehrheit zu beschließen, der die Kompetenzen des Kreises Wesel stärkt, wichtige Zukunftsthemen in den Fokus nimmt, Vereinen und Verbänden oberhalb des Entwurfs Mittel zur Verfügung stellt und trotzdem die Kommunen zeitgleich entlastet. Ich halte dies für ein gutes Signal für die Menschen im Kreis Wesel.“

Meistgelesene Artikel

Sternsinger*innen zu Gast im Rathaus Wesel
Good Vibes

Gemeinschaftsgefühl stärken und Spenden sammeln

weiterlesen...
Voerde - Vermeintlicher Fahrer nach Unfallflucht ermittelt
Polizeimeldung

Polizei sucht namentlich nicht bekannten Zeugen

weiterlesen...
Mit dem Rad oder dem Bus? Von der Mobilität der Zukunft
Aktueller Hinweis

Ideen gesucht, vier Bürgerversammlungen am 28. Januar

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mit Schwung: Annalena Baerbock bekommt Karnevalsorden
Aus aller Welt

Außenministerin Annalena Baerbock hat in Aachen den Orden wider den tierischen Ernst bekommen. Ihre Vorgängerin, die Schauspielerin Iris Berben, hielt die Lobrede.

weiterlesen...
Mindestens 22 Tote bei Waldbränden in Chile
Aus aller Welt

Die Zahl der Toten aufgrund verheerender Brände im Süden Chiles steigt. Es werden weiterhin Menschen vermisst, die Zahl der Verletzten übersteigt 500. Noch mehr Menschen verloren ihre Häuser.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beratungsangebot zum Thema
Allgemein

So sparen Sie in den nächsten Jahren

weiterlesen...
Weseler Fledermausnacht am 3. September
Allgemein

Dem Geheimnis von Batman auf der Spur

weiterlesen...