25. Mai 2018 / Allgemein

Stadtradel-Botschafter macht Halt im Kreis Wesel

In 3 Wochen tritt der Kreis Wesel im Rahmen der Aktion „Stadtradeln“ wieder in die Pedale

Stadtradel-Botschafter macht Halt im Kreis Wesel

Foto: www.kreis-wesel.de

In drei Wochen tritt der Kreis Wesel im Rahmen der Aktion „Stadtradeln“ wieder in die Pedale. In diesem Zuge begrüßte Landrat Dr. Ansgar Müller jetzt Stadtradel-Botschafter Rainer Fumpfei im LVR-Niederrheinmuseum in Wesel. Fumpfei befindet sich aktuell auf seiner großen Tour von der Schweiz nach Deutschland, wo er viele Bundesländer durchkreuzt. Insgesamt legt er hierbei rund 2.400 Kilometer zurück und machte auf halber Strecke Halt im Kreis Wesel.

„Ich freue mich sehr, Sie hier bei uns im Kreis Wesel begrüßen zu dürfen. Mit Ihrer langen Reise zeigen Sie den Menschen, dass es möglich ist, das Fahrrad in seiner herkömmlichen Funktion – als alltägliches Fortbewegungsmittel – zu nutzen“, erklärte Dr. Müller, „Radfahren ist nämlich keinesfalls ausschließlich eine Freizeitbeschäftigung, ich selbst fahre auch öfter mit dem Rad zur Arbeit, das ist immer ein guter Start in den Tag“, so der Landrat weiter.

Fumpfei lobte die schönen Radwege im Kreisgebiet: „Ich fahre hier sehr gerne Rad, es fährt sich gut, zusätzlich gibt es viel zu sehen“, betonte der Berufsfeuerwehrmann aus Berlin. „Außerdem ist die Aktion Stadtradeln im Kreis Wesel wirklich in besonders guten Händen. Das sieht man an der starken Beteiligung der Kommunen.“

Im Kreis Wesel nehmen neun der dreizehn Städte und Gemeinden an der Aktion teil (Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Sonsbeck, Voerde und Xanten). In der Zeit vom 11. Juni bis zum 1. Juli finden sie gemeinsam mit dem Kreis Wesel die fahrradaktivste Kommune. Bundesweit sind aktuell knapp 800 Kommunen für die Aktion angemeldet.

Das LVR-Niederrheinmuseum stellte seine Räumlichkeiten für die Ankunft und Begrüßung des Radlers zur Verfügung. Museumsdirektor Dr. Veit Veltzke freute sich über die Gäste: „Für den Niederrhein gehört das Fahrradfahren zur Identität, es hat hier Tradition. Deshalb ist dies ein guter Ort für den spannenden Anlass.“ Anschließend lud er die Gäste zur Führung durch die thematisch passende Ausstellung „HIN & WEG – 200 Jahre Fahrradgeschichte am Niederrhein“ ein.

Weitergehende Informationen zur Aktion und zur Anmeldung gibt es auf der Homepage des Kreises Wesel unter https://www.kreis-wesel.de/de/themen/stadtradeln/.

Meistgelesene Artikel

Mehr Rechte für den „Draht-Esel“
Schon gewusst?

Neue Fahrradstraßen in Wesel

weiterlesen...
Weseler Winter: Anmeldung zum Eisstockschießen jetzt möglich
Good Vibes

Am 19.12. findet das große Finale statt

weiterlesen...
UNESCO-Welterbe in Wesel-Flüren
Good Vibes

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp nimmt Urkunde entgegen

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Viel Sonne und wenig Niederschlag im Herbst
Aus aller Welt

Ohne große Ausreißer hat sich das Herbstwetter in diesem Jahr gezeigt, abgesehen von einem heftigen Sturm. Viel Sonnenschein haben die Messstationen des Deutschen Wetterdienstes erfasst - und am Ende viel Schnee.

weiterlesen...
«Jetzt erst recht» - Weihnachtshäuser leuchten wieder
Aus aller Welt

Glitzernde Eiszapfen, winkende Weihnachtsmänner und Rentiere aus Lichterketten: Pompös geschmückte Weihnachtshäuser sollen in der Pandemie für einen Lichtblick sorgen.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Spannende Exkursionen in den Herbstferien: Auf ins Neue Lippetal
Allgemein

Entdecke die Artenvielfalt an der Lippe

weiterlesen...
Baumpaten*innen gesucht!
Allgemein

Mehr als 200 Klimabäume werden verteilt

weiterlesen...