Wetter | Wesel
4,9 °C

Verleihung des Ehrenamtspreises 2019

Verleihung des Ehrenamtspreises 2019 – Bekanntgabe der Preisträgerinnen und Preisträger
Seit 2013 wird jährlich der Ehrenamtspreis der Stadt Wesel vergeben. Der Haupt- und Finanzausschuss hat am 29. Oktober 2019 beschlossen, erneut zehn Personen und Gruppen auszuzeichnen.

Zu den Preisträgerinnen und Preisträgern gehören:

  • Frau Helga Kindsvater für ihr Engagement in verschiedenen Bereichen der Weseler Dom-Musik
  • Frau Walburga Wenzel für ihren jahrzehntelangen Einsatz bei der Kinder-Ferien-Freizeit Ameland
  • Besuchsdienst „beiander“ für die geleistete Unterstützung älterer Menschen
  • Herr Johannes Schürmann für sein außerordentliches Engagement im Naturforum Bislich für den Natur- und Umweltschutz und für seinen Einsatz im Seniorenbeirat
  • Frau Franziska Ophey für ihre unterstützende Arbeit im Katholischen Kindergarten St. Nikolaus Wesel-Bislich
  • Herr Klaus-Ulrich Schmidt für sein mehr als 40-jähriges Wirken für die Musikkultur in Wesel
  • Herr Günter Freßmann für seine vielfältige Arbeit in der evangelischen Kirchengemeinde
  • Historische Vereinigung e.V. für die nachhaltigen Beiträge zur Geschichte Wesels und des Niederrheins
  • Hospiz-Initiative Wesel für die Begleitung sterbender Menschen und ihrer Angehörigen.

Die Würdigung ist verbunden mit einer Ehrenurkunde der Stadt Wesel.

In Anlehnung an den „Internationalen Tag des Ehrenamtes“ sollen den Preisträgerinnen und Preisträgern in einer Feierstunde am Samstag, 07. Dezember 2019, 11.00 Uhr, die Ehrenamtspreise im Ratssaal der Stadt Wesel durch Bürgermeisterin Ulrike Westkamp verliehen werden.

Kriterien

Bei der Auswahl der zu Ehrenden wurden die folgenden, vom Rat beschlossenen Kriterien zugrunde gelegt:

a)    Die Personen, Gruppen oder Vereine engagieren sich freiwillig und unentgeltlich für das Gemeinwohl.

b)    Die zu Ehrenden sind seit mindestens drei Jahren ehrenamtlich tätig.

c)    Eigenvorschläge sind nicht zulässig. Gruppen und Vereine dürfen aber Personen aus ihren eigenen Reihen vorschlagen.

d)    Die Vorschläge sind schriftlich zu begründen.

e)    Ehrungen von Personen, Gruppen oder Vereinen in zwei aufeinander folgenden Jahren sind nicht möglich.

f)     Es werden nur Vorschläge von im Stadtgebiet Wesel ehrenamtlich Tätigen angenommen.

Ablauf

Nach einem Pressegespräch am 13. Juni 2019 erfolgte der Aufruf in der lokalen Presse, bis zum 20. September 2019 Vorschläge für mögliche Ehrenamtspreisträgerinnen und –preisträger einzureichen. Zeitgleich wurde dieser Aufruf auf der Homepage der Stadt Wesel veröffentlicht. Zudem wurden Weseler Vereine, Verbände und Institutionen angeschrieben mit der Bitte, Vorschläge für mögliche Ehrenamtspreisträgerinnen und –preisträger einzureichen. Mit dem Anschreiben wurde ein Vorschlagsbogen versandt. Dieser konnte zudem von der städtischen Homepage heruntergeladen werden.

Am 09. Oktober 2019 hat eine Kommission, bestehend aus Vertretern des Seniorenbeirates, des Stadtjugendringes und der Verwaltung, aus den eingegangenen Vorschlägen zehn mögliche Preisträgerinnen und Preisträger nominiert. Der Haupt- und Finanzausschuss hat diese zehn Personen und Gruppen in seiner Sitzung am 29. Oktober 2019 gewählt.

Teile diesen Artikel: