Aktuelles

Zukunft Stadtgrün: Umgestaltung „Kasinogarten“

Zukunft Stadtgrün: Umgestaltung „Kasinogarten“

Am 01.06.2017 wurde das Städtebauförderprogramm „Zukunft Stadtgrün 2017" durch das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW bekannt gegeben.

Die Stadt Wesel bewarb sich Anfang Oktober 2017 erfolgreich um Zuwendungen zur Umgestaltung des Kasinogartens und konnte am 5. Dezember 2017 den Zuwendungsbescheid über Bundes- und Landesfördermittel in Höhe von 392.739 € in Empfang nehmen. Die Fördermittel betragen 70 % der geschätzten Ausbaukosten von ca. 561.000 €. Die Stadt Wesel investiert als Eigenanteil ca. 170.000 € in diese öffentliche Grünfläche.
Im Februar 2018 konnten sich die Anwohner über das geplante Projekt informieren. Dort vorgebrachte Einwände und Anregungen wurden in der nun zur Umsetzung anstehenden Ausbauplanung weitestgehend berücksichtigt.

Ziele
Durch die Umgestaltung der öffentlichen Grünfläche sollen folgende Ziele erreicht werden:

  • Verbesserung der Wegeverbindungen, insbesondere hinsichtlich der Oberflächen und der Barrierefreiheit
  • Erhalt und Ergänzung des Baumbestandes
  • Verbesserung der Aufenthaltssicherheit durch Ergänzung der Park- / Wegebeleuchtung
  • Schaffung von neuen attraktiven multifunktionalen Aufenthaltsbereichen
  • Schaffung von besonderen Angeboten zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität (Sitzbänke, Outdoorfitness)
  • Verbesserung der gestalterisch-räumlichen Abgrenzung zur baulichen Umgebung
  • Gestalterisch-funktionale Anbindung des Grünbereichs an andere Stadtumbaumaßnahmen (wie z.B. Neustraße/Am Kasinogarten)

Maßnahmen und Bauablauf
In der 45. Kalenderwoche (5. bis 9. November) werden durch die Firma G. Mesken im Auftrag der Stadtwerke Wesel die Voraussetzungen zur Entwässerung des anfallenden Regenwassers an den Regenwasserkanal in der Martinistraße hergestellt. Voraussichtlich ab dem 15. November wird die Fa. Lankes mit der Einrichtung der Baustelle zur Umsetzung der landschaftsgärtnerischen Arbeiten beginnen.

Im Rahmen der turnusmäßigen Kontrolle wurde durch den ASG festgestellt, dass insgesamt sechs Bestandsbäume abgängig und/oder in der Standsicherheit gefährdet sind. Die Bäume müssen gefällt werden. Ersatzpflanzungen sind hierfür vorgesehen.

Nach Abbrucharbeiten wird zunächst mit der Herstellung der neuen Aufenthaltsfläche an der Martinistraße begonnen. Hier entsteht ein großzügiger Halbkreis mit Sitzgelegenheiten und Fahrradtrainern vor einer beleuchteten Natursteinmauer. Parallel werden die Wegeverbindungen, beginnend an der Martinistraße, neu angelegt. In diesem Zuge werden im Rampen- und Stufenbereich Entwässerungsrinnen angelegt. Gleichzeitig werden die Stromkabel und die Beleuchtungsanlagen durch eine von Innogy beauftragte Firma verlegt und angeschlossen. Die Wegeverbindungen erhalten im gesamten unteren Bereich Handläufe. Auf dem schräg durch den Kasinogarten verlaufenden Weg sind in regelmäßigen Abständen Podeste geplant, um die Wegeführung so barriere000arm wie möglich herzustellen. Entlang des Weges werden neben einigen Podesten zusätzlich Bänke aufgestellt. 

Im oberen zentralen Bereich der Anlage wird eine kreisrunde Fläche mit Rasengittersteinen angelegt. Diese Fläche kann bei Bedarf für Veranstaltungen individuell bestuhlt werden. Für eine Ausleuchtung der Fläche sorgen künftig drei Leuchten. Im östlichen Bereich der Anlage wird ein neuer Zaun gesetzt. Im oberen westlichen Bereich werden gegenüber dem Schulhof einige Anlehnhocker montiert. Ergänzend werden Hundekotbeutelspender montiert sowie Abfallbehälter aufgestellt.

Im Februar 2019 wird noch eine Blumenwiese im oberen Bereich des Kasinogarten angelegt sowie mit der Einrichtung der Fitness-Station „Fünf Esslinger" und der Montage einer Slackline begonnen.

Verkehr
In der Zeit vom 05. November bis 09. November 2018 wird es aufgrund der Kanalarbeiten eine Vollsperrung der Martinistraße auf Höhe der Hausnummer 2-6 (Martinistift) geben. Die Parkplätze in diesem Bereich stehen in dieser Zeit nur eingeschränkt zur Verfügung. Die Zufahrt bis an die Baustelle ist von beiden Seiten aus möglich. 
NIAG und RVN wurden darüber informiert, dass die Linien- und Schulbuswege nach Möglichkeit über Fluthgrafstraße, Herzogenring und Pastor-van-der-Giet-Straße zu verlegen sind und die betroffenen Haltestellen aufzuheben sind. Ersatzhaltestellen werden ggf. nach eigener Beurteilung durch die Verkehrsbetriebe eingerichtet. Sofern reine Schulbuslinien betroffen sind, sind die entsprechenden Busfirmen durch die NIAG bzw. RVN zu informieren.

Nach Einrichtung der Baustelle durch die Firma Lankes für den Hauptbereich des Kasinogartens wird eine Querung des Kasinogartens von der Martinistraße zur Ritterstraße nicht mehr möglich sein. Die Zufahrt über den Hofmeisterweg bis zum Schulhof wird vorerst noch möglich sein. Die Zufahrt auf der Straße Am Kasinogarten wird ebenfalls noch möglich sein.

Eine Sperrung bzw. eingeschränkte Nutzung des Hofmeisterweges wird voraussichtlich erst im Januar 2019 erfolgen. Mit kurzzeitigen Einschränkungen auf der Straße Am Kasinogarten ist in diesem Zeitraum ebenfalls zu rechnen. Die betroffenen Anwohner werden hierüber noch gesondert informiert. 

Teile diesen Artikel: