22. Juni 2018 / Allgemein

27. Niederrheinischer Radwandertag: eine kulinarische Rundreise

Im Kreis Wesel werden insgesamt 16 Routen angeboten

27. Niederrheinischer Radwandertag: eine kulinarische Rundreise

Am Sonntag, 1. Juli 2018, geht es wieder rund am Niederrhein. Zum 27. Mal werden bis zu 30.000 Teilnehmer erwartet, die am Radelvergnügen des Niederrheinischen Radwandertages an Rhein und Maas teilnehmen wollen.

Das größte Rad-Event Deutschlands findet in diesem Jahr unter dem Motto „Kulinarik“ in 64 Veranstaltungsorten am linken und rechten Niederrhein statt. Insgesamt 82 verschiedene Radrouten führen durch historische Ortskerne und die niederrheinische Landschaft.

Allein im Kreis Wesel werden insgesamt 16 Routen angeboten. Die Routen, „Nummer 33“ in Rheinberg, „Nummer 39“ in Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort und „Nummer 40“ in Schermbeck und Hünxe, bieten sich mit Streckenlängen zwischen 19 und 39 Kilometern besonders für Familien mit Kindern an.

Mit zwei speziellen Themenrouten „Von der Ähre zum Brot“ bieten die Städte Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn zum diesjährigen Motto „Kulinarik“ ein besonderes Highlight. Zwei Bio-Betriebe, der Biolandhof Frohnenbruch in Kamp-Lintfort und die Biobäckerei Schomaker in Neukirchen-Vluyn, laden Besucher ein, den Weg vom Weizenfeld bis zum fertigen Brot zu „erfahren“.

An allen Start- und Zielorten warten von 10 – 17 Uhr verschiedene Unterhaltungsprogramme und Infostände auf die Radler. Die Gemeinde Alpen startet zum Beispiel mit einem Jazz-Frühschoppen. Eine kleine Museumsführung durch das Otto-Pankok-Museum Haus Essel kann man in Hünxe erleben und in Schermbeck versorgt die „Zuckerbäckerin“ Radfahrer ab 13 Uhr mit Kuchen.

Passend zum diesjährigen Motto laden überall entlang der einzelnen Strecken zahlreiche Bauernhofcafés sowie Restaurants zu einem „Boxenstopp“ ein. Bei Vorlage der Stempelkarte (die man beim Start erhält) gibt es sogar eine kulinarische Gratisleistung, zum Beispiel ein Stück Kuchen, eine Landschorle oder eine Tasse Kaffee.

Außerdem kann man mit zwei gesammelten Stempeln an der zentralen Tombola, die von Niederrhein Tourismus organisiert wird, teilnehmen. Attraktive Preise, beispielsweise ein Wertgutschein des Landhotel Voshövel in Schermbeck, ein romantisches Wochenende in Xanten oder ein Fahrrad im Wert von 400 Euro winken den Gewinnerinnen und Gewinnern. Die Ermittlung der GewinnerInnen erfolgt zeitnah nach der Veranstaltung. Einzige Bedingung: Bis 17 Uhr muss die Stempelkarte an dem Tag an einem der Veranstaltungsorte wieder abgegeben werden.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungsorten, Streckenangeboten und zum Rahmenprogramm sind auf der Homepage des Kreises Wesel (www.tourismus-kreiswesel.de) unter der Rubrik Freizeitangebote – Radwandern zu finden.

Kontakt: Kreis Wesel - EntwicklungsAgentur Wirtschaft, Tel.: 0281/207-3018, E-Mail: eaw@kreis-wesel.de.

Meistgelesene Artikel

Mehr Rechte für den „Draht-Esel“
Schon gewusst?

Neue Fahrradstraßen in Wesel

weiterlesen...
Weseler Winter: Anmeldung zum Eisstockschießen jetzt möglich
Good Vibes

Am 19.12. findet das große Finale statt

weiterlesen...
UNESCO-Welterbe in Wesel-Flüren
Good Vibes

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp nimmt Urkunde entgegen

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Viel Sonne und wenig Niederschlag im Herbst
Aus aller Welt

Ohne große Ausreißer hat sich das Herbstwetter in diesem Jahr gezeigt, abgesehen von einem heftigen Sturm. Viel Sonnenschein haben die Messstationen des Deutschen Wetterdienstes erfasst - und am Ende viel Schnee.

weiterlesen...
«Jetzt erst recht» - Weihnachtshäuser leuchten wieder
Aus aller Welt

Glitzernde Eiszapfen, winkende Weihnachtsmänner und Rentiere aus Lichterketten: Pompös geschmückte Weihnachtshäuser sollen in der Pandemie für einen Lichtblick sorgen.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Spannende Exkursionen in den Herbstferien: Auf ins Neue Lippetal
Allgemein

Entdecke die Artenvielfalt an der Lippe

weiterlesen...
Baumpaten*innen gesucht!
Allgemein

Mehr als 200 Klimabäume werden verteilt

weiterlesen...