27. Januar 2021 / Allgemein

Glasfaserausbau in Wesel nimmt Fahrt auf

Wesel App NEWS

Für den geförderten Breitbandausbau hat die Stadt Wesel in der vergangenen Woche die nächsten Meilensteine mit der Deutschen Glasfaser vereinbart. Im Rahmen einer Bundesförderung können alle Haushalte in Gebieten mit weniger als 30 Mbit/s an das schnelle Glasfasernetz angeschlossen werden. Das sind in der Regel die Außenbereiche in Wesel.

Aktuell verteilt die Deutsche Glasfaser Informationsmappen zum Glasfaseranschluss (FTTH) an die im Fördergebiet liegenden Haushalte. Die Wirtschaftsförderung koordiniert den geförderten Breitbandausbau in der Stadt Wesel. „Ich habe den Eindruck, dass sich die Menschen freuen, fix auf schnelles Surfen und stabile Videokonferenzen bei Homeoffice und Homeschooling umstellen zu können. Mit diesem Ausbauschritt gelingt es uns zusätzlich, Breitband an jede der häufig zitierten Milchkannen anzuschließen. Eine wunderbare Ergänzung an die bereits bestehende gute Breitbandversorgung in Wesel“, so Wirtschaftsförderer Ingo Balters.

Nach der derzeitigen Zeitplanung ist mit dem ersten Spatenstich im zweiten Quartal 2021 zu rechnen. Geplant ist, dass im Herbst die ersten Anschlüsse durch die Deutsche Glasfaser freigeschaltet werden.

Wer sich informieren möchte, kann am 01. Februar 2021 um 19 Uhr an einem Online-Infoabend teilnehmen. Weitere Informationen hierzu sind unter dem Link www.deutsche-glasfaser.de/foerdergebiet-wesel abrufbar. Dort können auch zusätzliche Informationen über Tarife und Vertragsmodalitäten eingesehen werden. Anschlüsse können bei der Deutschen Glasfaser bis zum 13. März 2021 beauftragt werden.

Zusätzlich zum geförderten Ausbau wird der Bereich Blumenkamp durch die Versorger epcan GmbH und MUENET GmbH gemeinsam eigenwirtschaftlich ausgebaut. Alle anschlussfähigen Haushalte haben in den letzten Tagen die Informationsmappen der Versorger erhalten. Bis zum 19. März 2021 kann der Glasfaseranschluss (FTTH) für Blumenkamp beauftragt werden.

Auch hier ist die Resonanz sehr positiv. Bereits in wenigen Tagen haben sich viele interessierte Haushalte bei den Ausbauunternehmen informiert. Acht Prozent der Haushalte haben sich bereits für einen schnellen Glasfaseranschluss entschieden. Dennoch ist es wichtig, die Ausbauquote von 40 Prozent zu erreichen. Nur bei mindestens dieser Quote können die Investoren den Bereich eigenwirtschaftlich ausbauen.

Für allgemeine Fragen zum Breitbandausbau hat die Stadt Wesel eine Internetadresse eingerichtet. Unter www.wesel.de/breitbandausbau wird aktuell und ausführlich über den Stand des Breitbandausbaus informiert. Sollten sich darüber hinaus noch Fragen ergeben, steht die Wirtschaftsförderung, Ingo Balters, Tel.: 0281/ 203-2715, gerne zur Verfügung.

Meistgelesene Artikel

Sternsinger*innen zu Gast im Rathaus Wesel
Good Vibes

Gemeinschaftsgefühl stärken und Spenden sammeln

weiterlesen...
Voerde - Vermeintlicher Fahrer nach Unfallflucht ermittelt
Polizeimeldung

Polizei sucht namentlich nicht bekannten Zeugen

weiterlesen...
Mit dem Rad oder dem Bus? Von der Mobilität der Zukunft
Aktueller Hinweis

Ideen gesucht, vier Bürgerversammlungen am 28. Januar

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 2000 Mitarbeiter fehlen in Gefängnissen
Aus aller Welt

Die Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten sind voll, aber es fehlt überall an Personal. Dadurch kommt unter anderem die Resozialisierung von Sträflingen kommt zu kurz.

weiterlesen...
Grizzlybär-Bestände in den Rocky Mountains erholen sich
Aus aller Welt

Es ist auf den ersten Blick eine gute Nachricht: Grizzlybären könnten bald nicht mehr als gefährdete Art gelten. Doch Naturschützer fürchten, was danach folgen könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beratungsangebot zum Thema
Allgemein

So sparen Sie in den nächsten Jahren

weiterlesen...
Weseler Fledermausnacht am 3. September
Allgemein

Dem Geheimnis von Batman auf der Spur

weiterlesen...