Wetter | Wesel
4,6 °C

One Billion Rising - Wesel 14. Februar 2021 (Valentinstag)

One Billion Rising ist eine weltweite Protestaktion, die durch Musik und Tanz auf die Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam macht. Die Kampagne wurde 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin,  Eve Ensler, ins Leben gerufen (www.onebillionrising.de).

Jedes Jahr am 14. Februar tanzen Frauen und Männer auf der ganzen Welt und setzen mit One Billion Rising ein Zeichen, um die verschiedenen Formen der Gewalt gegen Frauen zu beenden.

Es gibt verschiedene Formen der Gewalt. Die Gewalttaten gegen Frauen, die sich hinter verschlossenen Türen abspielen, ohne Öffentlichkeit und ohne Zeugen, nennen sich häusliche Gewalt. Beschimpfungen, Erniedrigungen, Beleidigungen, Bedrohungen im Internet, ist eine Form der digitalen Gewalt. Jede dritte Frau wurde bereits Opfer von Gewalt. 70 Prozent der jungen Frauen in Deutschland wurden im Internet schon einmal bedroht und beleidigt.

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist kein gesellschaftliches Randproblem, sondern findet jeden Tag mitten in unserer Gesellschaft statt. Es gibt keine Alters- und Herkunftsgrenzen. 77 Prozent der männlichen Tatverdächtigen haben die deutsche Staatsbürgerschaft.

Gewalt gegen Frauen und Mädchen hat während der Corona-Pandemie zugenommen. Durch den Rückzug in häusliche Bezugsräume sind Frauen einer viel größeren Kontrolle durch ihre männlichen Mitbewohner oder Partner ausgesetzt. Diese Isolation hat dazu geführt, dass die Zahl der gewaltsamen Übergriffe gegen Frauen und Mädchen enorm angestiegen ist. Viele Frauen schweigen aus Scham und Angst.

Seit 2013 unterstützen Menschen in mehr als 190 Ländern die Aktion One Billion Rising mit Protestkundgebungen, Tanz- und Kunstaktionen. In Deutschland nahmen Gruppen in 195 Städten, auch in Wesel, an „One Billion Rising“ teil.

Auch im letzten Jahr tanzten Weseler Frauen am 14. Februar 2020 vor dem Rathaus und setzten aktiv ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

In diesem Jahr ist eine Protestaktion in der Öffentlichkeit aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht möglich. Aber im Zeitalter der Digitalisierung gibt es andere Möglichkeiten, Frauen und Mädchen Mut zuzusprechen und auf einen Weg aus der Gewalt aufmerksam zu machen.

Der CEC-Connect e. V. Kamp-Lintfort hat ein Video gestaltet, das im Rahmen der Aktion „One Billion Rising“ Frauen und Mädchen bestärken soll, Hilfsangebote anzunehmen.

Unterstützt wird das Video: „One Billion Rising 2021 im Kreis Wesel“ von der Bürgermeisterin der Stadt Wesel, Ulrike Westkamp, den Bürgermeistern der Städte Moers und Kamp-Lintfort, Christoph Fleischhauer und Prof. Dr. Christoph Landscheidt, dem Landtagsabgeordneten René Schneider, den Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel und verschiedenen Frauenberatungsstellen.

Das Video: „One Billion Rising 2021 im Kreis Wesel“ wird am 12. Februar 2021 auf den Internetseiten der Gleichstellungsstellen im Kreis Wesel und in den Sozialen Medien veröffentlicht.

Als Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zeigt die Stadt Wesel von Freitag, 12.  Februar 2021, bis Montag, 15. Februar 2021, am Rathaus Flagge. Betroffene sollen wissen, dass sie auf ihrem Weg aus der Gewalt nicht alleine sind. Hierbei kann sie unter anderem das bundesweite Hilfetelefon unterstützen. Unter 08000 116 016 und per Online-Beratung auf www.hilfetelefon.de berät das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ – rund um die Uhr, anonym und kostenfrei.

Zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=pMUIWJQd4gs&feature=emb_logo

Teile diesen Artikel: