5. März 2019 / Allgemein

POL-WES: Kreis Wesel - Rosenmontagszüge

... ein Fazit

Die drei Karnevalszüge im Stadtgebiet Wesel (Ginderich, Bislich und Stadt Wesel) verliefen weitgehend störungsfrei. Im Rahmen des Rosenmontagzuges in Wesel, an dem mehr als 20 Wagen und 20 Fußgruppen teilnahmen, wurden drei kurzeitig vermisste Kinder ihren Eltern zugeführt und ein Randalierer in Gewahrsam genommen. Trotz der späteren Startzeit und des schlechten Wetters war die Teilnehmerzahl ähnlich wie im letzten Jahr. Beim Karnevalszug in Hamminkeln-Dingden wurden keine Störungen gemeldet. In Neukirchen-Vluyn nahmen geschätzt etwas weniger Närrinnen und Narren als im letzten Jahr an dem Zug teil. Es kam lediglich zu einer Sachbeschädigung. Der Rheinberger Zug verlief nach Einschätzung der Einsatzleitung so ruhig wie schon seit Jahren nicht mehr, obwohl es hier zu einer sexuellen Belästigung und einer Körperverletzung gekommen ist. Eine Änderung der Besucherzahl zu vorangegangenen Zügen wurde nicht festgestellt. In Alpen-Veen wurden zwei Körperverletzungsdelikte und eine Sachbeschädigung angezeigt. Eine Person musste in Gewahrsam genommen. Trotz des Wetters und der Verlegung der Startzeit war das Besucheraufkommen wie in den Vorjahren.

Meistgelesene Artikel

Sternsinger*innen zu Gast im Rathaus Wesel
Good Vibes

Gemeinschaftsgefühl stärken und Spenden sammeln

weiterlesen...
Voerde - Vermeintlicher Fahrer nach Unfallflucht ermittelt
Polizeimeldung

Polizei sucht namentlich nicht bekannten Zeugen

weiterlesen...
Mit dem Rad oder dem Bus? Von der Mobilität der Zukunft
Aktueller Hinweis

Ideen gesucht, vier Bürgerversammlungen am 28. Januar

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mit Schwung: Annalena Baerbock bekommt Karnevalsorden
Aus aller Welt

Außenministerin Annalena Baerbock hat in Aachen den Orden wider den tierischen Ernst bekommen. Ihre Vorgängerin, die Schauspielerin Iris Berben, hielt die Lobrede.

weiterlesen...
Mindestens 22 Tote bei Waldbränden in Chile
Aus aller Welt

Die Zahl der Toten aufgrund verheerender Brände im Süden Chiles steigt. Es werden weiterhin Menschen vermisst, die Zahl der Verletzten übersteigt 500. Noch mehr Menschen verloren ihre Häuser.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beratungsangebot zum Thema
Allgemein

So sparen Sie in den nächsten Jahren

weiterlesen...
Weseler Fledermausnacht am 3. September
Allgemein

Dem Geheimnis von Batman auf der Spur

weiterlesen...