7. Mai 2021 / Allgemein

Tag der Städtebauförderung am 08. Mai 2021

Digitale Bilderserie

Seit 2015 findet bundesweit der Tag der Städtebauförderung statt. Er dient dazu, Bürger*innen sowie die Fachöffentlichkeit über aktuelle Strategien und Maßnahmen der Städtebauförderung zu informieren.

Die Städtebauförderung feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. In den fünf Jahrzehnten konnte auch Wesel von den Fördermitteln profitieren. Viele große Projekte, wie zum Beispiel die umfangreiche Neugestaltung der Weseler Fußgängerzone, konnten mithilfe der Städtebauförderung umgesetzt werden.

Mit verschiedenen Formaten hat sich die Stadt Wesel an dem Tag der Städtebauförderung beteiligt. Unter anderem organisierte sie gemeinsam mit der Innenstadt Grundschule ein großes Stadtteilfest im „Böhlschulenviertel“. Viele Menschen aus dem Innenstadt-Quartier besuchten das Fest.

Digitale Bilderserie
Da aufgrund der Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung in diesem Jahr nicht möglich ist, hat sich die Stadt Wesel eine digitale Alternative überlegt. Mit professionellen Bildern von Projekten, die mit Mitteln der Städtebauförderung realisiert wurden, werden die Erfolge der Städtebauförderung sichtbar.

Um die Ergebnisse besser einordnen zu können, werden zudem einige Bilder präsentiert, die gemacht worden sind, bevor die Maßnahme umgesetzt wurde. Durch den Kontrast sind die Veränderungen deutlicher.

Die professionellen Fotos werden darüber hinaus auch in den kommenden Jahren verwendet. So ist das Projekt nachhaltig angelegt.
HIER finden Sie die digitale Bilderserie
(ab dem 8. Mai 2021 - Tag der Städtebauförderung - freigeschaltet)

Beispiel "Mühlenberg"
Auch die Straße Mühlenberg wird mit Mitteln der Städtebauförderung neugestaltet.

Mit Hochdruck haben Fachfirmen die Kurze Straße im Altstadtviertel erneuert. Daran anknüpfend wurden im Januar 2021 die Arbeiten am Mühlenberg begonnen.

Diese schmale Straße – ebenfalls im Altstadtviertel – wurde in den 1950er Jahren erbaut. Seitdem wurde die Straße nicht saniert. 2006 wurde lediglich die Fahrbahn erneuert.

Um die Straße in einen verkehrsberuhigten Bereich umzugestalten, wird sie niveaugleich ausgebaut. Zudem wird sie zukünftig eine Einbahnstraße sein (aus Richtung Norbertstraße). Durch die Maßnahmen wird die Verkehrssicherheit gesteigert. Vor den Arbeiten war zu beobachten, dass einige Fahrzeuge bei entgegenkommenden Verkehr rückwärts in den Kreuzungsbereich gefahren sind. So kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen.

Weiterhin können in der Straße sieben Fahrzeuge parken. Fünf neue Bäume werden gepflanzt. Der vorher einzige Baum in der Straße musste entfernt werden. Er war nicht mehr standsicher.

Die vorhandene Straßenbeleuchtung wird erweitert und auf moderne LED-Technik umgerüstet. Die Kanäle wurden bereits aufwendig erneuert. Sie waren zum Teil über 100 Jahre alt. Die Anwohner*innen wurden im Vorfeld von der Stadtwerke Wesel GmbH und der Stadt Wesel über die Maßnahmen informiert. 

Aktuell laufen archäologische Untersuchungen. Die Arbeiten an der Straße werden voraussichtlich im Sommer 2021 abgeschlossen sein.

Die gesamte Baumaßnahme kostet ca. 300.000 Euro (110.000 Euro Straßenausbau und 190.000 Euro Kanalbau). Für die Neugestaltung erhält die Stadt Wesel etwa 77.000 Euro Fördermittel aus dem Fördertopf Stadtumbau West (70 Prozent der förderfähigen Ausgaben).

Der Ausschuss für Stadtentwicklung hatte Ende 2018 beschlossen, dass die Kurze Straße und der Mühlenberg neugestaltet werden; vorbehaltlich, dass Fördermittel für die Sanierung bewilligt werden.

Meistgelesene Artikel

Mehr Rechte für den „Draht-Esel“
Schon gewusst?

Neue Fahrradstraßen in Wesel

weiterlesen...
UNESCO-Welterbe in Wesel-Flüren
Good Vibes

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp nimmt Urkunde entgegen

weiterlesen...
Aktion
Good Vibes

Die Wahlplakataufsteller wurden abgeräumt und die Werke fotografisch festgehalten

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Zwei Lawinen mit drei Todesopfern in Österreich
Aus aller Welt

Zwei Lawinen haben in Österreich am Wochenende zwei Gruppen mit Skitourengängern erfasst. Für drei junge Leute kam jede Hilfe zu spät.

weiterlesen...
Fünf Tote in Brandenburg - Verbrechen gibt Rätsel auf
Aus aller Welt

Die Polizei findet in einem Haus in Königs Wusterhausen bei Berlin fünf Leichen - darunter drei Kinder. Sie haben Schuss- und Stichverletzungen. Was ist in dem Haus passiert?

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Spannende Exkursionen in den Herbstferien: Auf ins Neue Lippetal
Allgemein

Entdecke die Artenvielfalt an der Lippe

weiterlesen...
Baumpaten*innen gesucht!
Allgemein

Mehr als 200 Klimabäume werden verteilt

weiterlesen...