9. Juli 2021 / Allgemein

Über 2,3 Millionen Euro für Weseler Schulen

Stadt erhält Digitalpakt-Förderbescheid

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien hat die Stadt Wesel eine gute Nachricht aus Düsseldorf erreicht. Die Bezirksregierung hat den von der Stadtverwaltung gestellten Digitalpaktantrag genehmigt.

Rund 2,34 Millionen Euro können somit in den nächsten anderthalb Jahren in die Verbesserung der Netzwerkinfrastruktur und WLAN-Versorgung der Weseler Schulen fließen. Der Bund und das Land NRW übernehmen 90 % der Kosten, ein selbst zu finanzierender Eigenanteil in Höhe von 10 % verbleibt bei der Stadt Wesel.

Wesels Schuldezernent Rainer Benien: „Ich freue mich, dass die von uns beantragten Maßnahmen vollumfänglich von der Bezirksregierung genehmigt worden sind. Für alle am Schulleben Beteiligten geht ein beispielloses Schuljahr zu Ende, das für die Schulgemeinschaften und uns als Schulträger viele und insbesondere auch digitale Herausforderungen bereitgehalten hat. Mit der vorliegenden Förderzusage aus Düsseldorf blicken wir positiv auf die kommenden Schuljahre.“

Bis zum Jahresende sollen noch zwei weitere Förderanträge für die Beschaffung von digitalen Arbeitsgeräten und zusätzlichen mobilen Endgeräten für Schülerinnen und Schüler im Wert von insg. 360.000 € gestellt werden.

Meistgelesene Artikel

Sternsinger*innen zu Gast im Rathaus Wesel
Good Vibes

Gemeinschaftsgefühl stärken und Spenden sammeln

weiterlesen...
Voerde - Vermeintlicher Fahrer nach Unfallflucht ermittelt
Polizeimeldung

Polizei sucht namentlich nicht bekannten Zeugen

weiterlesen...
Mit dem Rad oder dem Bus? Von der Mobilität der Zukunft
Aktueller Hinweis

Ideen gesucht, vier Bürgerversammlungen am 28. Januar

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 2000 Mitarbeiter fehlen in Gefängnissen
Aus aller Welt

Die Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten sind voll, aber es fehlt überall an Personal. Dadurch kommt unter anderem die Resozialisierung von Sträflingen kommt zu kurz.

weiterlesen...
Grizzlybär-Bestände in den Rocky Mountains erholen sich
Aus aller Welt

Es ist auf den ersten Blick eine gute Nachricht: Grizzlybären könnten bald nicht mehr als gefährdete Art gelten. Doch Naturschützer fürchten, was danach folgen könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beratungsangebot zum Thema
Allgemein

So sparen Sie in den nächsten Jahren

weiterlesen...
Weseler Fledermausnacht am 3. September
Allgemein

Dem Geheimnis von Batman auf der Spur

weiterlesen...