Wetter | Wesel
10,9 °C

Weseler Klimaschutzpreis 2020

In wenigen Tagen endet die Bewerbungsfrist für den Weseler Klimaschutzpreis 2020. Egal ob Einzelpersonen, Vereine, Unternehmen, Personengruppen, Arbeitsgemeinschaften, Schulen, KiTas oder sonstige Institutionen - alle können sich noch bis Sonntag, 27. September 2020, um den Klimaschutzpreis bewerben.

Die Stadt Wesel und innogy SE zeichnen erneut mit insgesamt 5.000 Euro lokale Projekte aus, die die Umwelt und das Klima schützen. Dabei gibt es Vielzahl von Möglichkeiten, ganz gleich, ob es um Energieeinsparung, umweltfreundliche Mobilität, den Schutz von Insekten und anderen Arten, nachhaltigen Konsum oder Umweltbildung für Jung und Alt geht. Auch Projekte in der Planung sind zulässig.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist einfach: Entweder man bewirbt sich selbst oder man schlägt eine andere Person oder Institution vor. Eine kurze, formlose Beschreibung des Projektes reicht aus. Fotos, Bilder oder Skizzen können zur Veranschaulichung beigefügt werden. Der Aufwand für die Bewerbung lohnt sich. Als Hauptgewinn winken 2.500 Euro. Die Plätze zwei und drei werden mit 1.500 Euro bzw. 1.000 Euro geehrt.

Bewerbungen sind bei der Stadt Wesel, Klimaschutzmanagerin, z.Hd. Frau von Eerde, Klever-Tor-Platz 1, 46483 Wesel oder unter ingrid.von-eerde@wesel.de einzureichen. Die Preisverleihung findet am Mittwoch, 18. November 2020, um 13 Uhr, im Weseler Rathaus statt. Die Preisträgerin bzw. der Preisträger muss damit einverstanden sein, dass Name und Projekt in der Presse und im Internet veröffentlicht werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teile diesen Artikel: